Konzept.png

Über die Parkour.org Trainerausbildung

Kaum ein szeneninternes Angebot beschäftigt sich so umfangreich mit den Bewegungskünsten Parkour und Freerunning wie die Parkour.org Trainerausbildung. Seit 2011 wird das Konzept der Parkour.org Trainerausbildung von verschiedenen Pionieren der deutschen Parkour-Szene, Pädagogen, aktiven Traceuren und Sportwissenschaftler entwickelt, um eine nachhaltige und praxisorientierte Parkour Trainerausbildung zu ermöglichen. In unterschiedlichen Ausbildungsmodulen erhält der Teilnehmer einen differenzierten Einblick sowie relevantes sportliches Hintergrundwissen rund um das Thema Parkour. Dabei wird besonders viel Wert auf ein adäquates Verhältnis zwischen Theorie, Praxis und Philosophie gesetzt. Durch ein begleitendes Trainerskript können einzelne Themenbereiche vertieft und in der eigenen Praxis nachhaltig umgesetzt werden.

Darüber hinaus hat die Parkour.org Trainerausbildung nicht nur den Anspruch die korrekte Methodik zu vermitteln, sondern auch die persönlichen Erfahrungen und differenzierten Meinungen der Ausbilder zu teilen, um sowohl Einsteiger, als auch erfahrenen Traceuren eine neue Perspektive auf das eigenes Training und die Rolle als Trainer aufzuzeigen.

 
 
Zertifikat.png

Zertifikat

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung (I-III) wird ein Zertifikat “Parkour.org Trainer” ausgestellt. Die Ausbildung befähigt zur Durchführung von Parkour Angeboten innerhalb der Parkour.org Netzwerkmitgliedern.

 
 

Warum eine professionalisierung notwendig ist

Parkour ist längst nicht mehr nur eine "Untergrund-Sportart". Diese neuartige Bewegungsform ist für die sportmotorische und auch kognitive Entwicklung so wertvoll, dass sie schneller als jede andere Trendsportart den Weg in den Schulunterricht gefunden hat. Parkour hat durch das Kennenlernen des eigenen Körpers einen positiven Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung der Sportler. Jugendliche, die sich aktiv mit Parkour auseinandersetzen ernähren sich gesünder, treiben regelmäßig Sport, verletzen sich seltener im Sport und Alltag und lernen respektvollen Umgang mit ihrem Körper, den Mitmenschen und ihrer Umgebung.

All diese postiven Aspekte sind jedoch nicht immer gegeben. Grund ist mitunter der Informationsüberfluss durch das Internet. Insbesondere private Videos aus Videoportalen wie Youtube sind nicht nur der Grund der schnellen Verbreitung des Sports, sondern für viele Anfänger und Fortgeschrittene auch die einzige Quelle für Wissen rund um Parkour.

Es fehlen Strukturen in der Szene, kompetente Anlaufstellen und ein einheitlicher, gut ausgearbeiteter Wissenspool rund um Parkour. Insbesondere bei Technik und Methodik gehen die Meinungen stark auseinander. Aber noch viel gravierender ist die große Kluft zwischen den langjährig erfahrenen aktiven Sportlern und den gut ausgebildeten Sportlehrern und Sportwissenschafltern, die den Sport vermitteln möchten, ihn jedoch nicht wirklich erlebt und verstehen gelernt haben.

Um Parkour authentisch und nachhaltig vermitteln zu können ist es aus unserer Sicht zwingend erforderlich, Parkour aktiv zu trainieren. Erst nach einer intensiven Auseinandersetzung mit Parkour und eigenständigem Training wird man nachvollziehen können, was wirklich dahintersteckt und kann so das Wertvolle von Parkour, nämlich seine Philosophie und die damit verbundenen Werte, authentisch weitergeben. Des Weiteren können drei Tage intensive Fortbildung kein Sportstudium oder eine pädagogische Ausbildung ersetzen! Wer Parkour in der Schule oder in anspruchsvollen Kreisen vermitteln will, wird um ein entsprechendes Studium oder Ausbildung nicht herumkommen.

Mit der Parkour.org Trainerausbildung möchten wir einen Standard schaffen, der Wissen rund um Parkour und dessen Vermittlung auf ein höheres Niveau bringt. Wichtig ist uns hierbei Parkour originaltreu und in seinem ganzen Spektrum zu vermitteln. Die philosophischen Aspekte haben hierbei den gleichen Stellenwert wie Technik oder Organisation.

Nicht zuletzt hängt ein guter Parkour Trainer auch von der "Lehrerpersönlichkeit" ab. Bei manchen mag dahingehend ein gewisses Talent angeboren sein, andere müssen sich es erst im Rahmen einer langjährigen pädagogischen Ausbildung erarbeiten. Unser Ausbildungsteam zeichnet sich von langjährig erfahrenen Traceure aus die seit vielen Jahren ihren Sport nicht nur leben, sondern auch professionell vermitteln.

 

Unsere Philosophie